Ru | En | HEB | Ar
Künstler
Askold Akishin
Illustrator, Comic-Künstler

Askold Akischin wurde 1965 in Moskau geboren.

Er studierte an der Moskauer Kunsthochschule «Zum Gedenken an die Revolution von 1905». Er arbeitet an Illustrationen und Comics. Seit 1988 werden seine Arbeiten veröffentlicht. Er beteiligte sich an den Arbeiten des Moskauer Comic-Studios «KOM», welches Ende der 1980er Jahre tätig wurde. Darüber hinaus ist er ein Mitglied des Professionell-kreativen Künstler- und Grafikerverbandes der IFA (International Federation of Artists) der UNESCO.

Er ist Preisträger des «Gran Szenario» von 2005 und des «Grand Prix» von 2007 am Moskauer Comic-Festival KomMissija.

Askold fertigt auch grafische Entwürfe für die Firma URA an, mit deren Vorlage sie Zinnsoldaten herstellt. 2005 wurde beim Verlag Actes Sud (Frankreich) der Comic «Der Meister und Margarita» (Drehbuch von M. Saslawskij nach dem Roman von M. Bulgakow) veröffentlicht.

2007 nahm Akischin am Projekt CITY STORIES (Polen) teil.

2007 fand sein Comic «Snjeg» (Schnee) Einzug in die englische Anthologie der besten Comics über den Krieg und seine Comics «Mjertwez» (Der Tote), «Sombi» (Zombie) und «Korabl mjertwezov» (Das Leichenschiff) wurden im «Gigantischen Buch der Comics über Zombies» aufgenommen.

Die einzelnen Comics wurden in den Zeitschriften «Komik art», «Galago Stripburger» und «Aargh!» publiziert.

Akischin nahm an Ausstellungen von Kriegsminiaturen und an vielen Gemeinschaftsausstellungen teil.

Er sammelt Standsoldaten.
Liebe Freunde! Wenn ihr die Respekt-Ausstellung in eurer Stadt sehen wollt,
könnt ihr uns via Email oder Facebook kontaktieren!
Email us
Die Inhalte der Website spiegeln nicht die Meinung der Europäischen Union wider.
© 2012–2019 «Respekt»
design by: cre8tive.ru