Ru | En | HEB | Ar
Künstler
Thierry Bouüaert
www.thierrybouuaert.com/accueil.htm

Thierry Bouüaert

Comic-Künstler, Illustrator

(1964, Brüssel, Belgien)

Urenkel des berühmten Malers Jef Bouüaert, begeistert sich für viele Arten des künstlerischen Ausdrucks, wie etwa die bildende Kunst, Musik, Design und Prêt-à-porter.

Er absolvierte das Studium der Illustration an der Kunsthoschule Saint-Luc (Lüttich) und das Studium des Comics und der Illustration an der Akademie der Künste (Saint-Gilles, Brüssel). Er begann sich für die Thematik der zwischenmenschlichen Beziehungen zu interessieren, für die Besonderheiten des Verhaltens, der Emotionen und des inneren Aspekts äußerst dramatischer Ereignisse. 1987 erschien sein erster Comic. Daraufhin wurden seine Comics zwischen 1989 und 1991 regelmäßig in der Zeitschrift «Spirou» veröffentlicht. In den 1990er Jahren arbeitete er als Illustrator für verschiedene Zeitschriften, entwickelte ein Design für Verpackungen und leitete einige Marketingprojekte.

Werke:

1993: «Das Zugphantom» (Le train fantôme). Sein erster erfolgreicher Comic. Comic-Adaption der gleichnamigen Novelle von John Flanders gemeinsam mit Jacques Stoquart.

2004-2007: «Der Stil von Catherine» (Le style Catherine). Graphic Novel in drei Teilen über ein missbrauchtes Mädchen, das kämpft, um ihr altes Leben zurück zu bekommen. Das Besondere dieser Graphic Novel ist der Monolog, der die Heldin mit dem Leser/der Leserin verbindet und wie eine eigenartige Freundschaft ist.

2006: Gestaltung einer freien Comic-Biografie von John F. Kennedy. Nach einem Drehbuch von Maryse and Jean-François Charles (Casterman-Verlag)

2011: Comic-Adaption und Übersetzung der Novelle von Katherine Mansfield «Die Gartenparty» (The garden party). Hinter der Originalgeschichte, in der ein Teenager seine erste erwachsene Entscheidung trifft, treten Kulturunterschiede zwischen unterschiedlichen sozialen Klassen hervor.

Zurzeit arbeitet Thierry Boùùaert an einem Projekt über die russische Jugend der 1990er Jahre.
Liebe Freunde! Wenn ihr die Respekt-Ausstellung in eurer Stadt sehen wollt,
könnt ihr uns via Email oder Facebook kontaktieren!
Email us
Die Inhalte der Website spiegeln nicht die Meinung der Europäischen Union wider.
© 2012–2019 «Respekt»
design by: cre8tive.ru