Ru | En | HEB | Ar
Künstler
Gerhard Seyfried
www.seyfried-berlin.de

Gerhard Seyfried

Der 1948 in München geborene Comiczeichner und Karikaturist hat an der Akademie für das Graphische Gewerbe studiert. Nach zwei Jahren des Studiums, im Jahre 1968, wurde er allerdings wegen des Aufrufs zum Streik gegen die Notstandsgesetze aus der Akademie ausgeschlossen.

Daraufhin arbeitete er als selbstständiger Grafiker und Karikaturist. Bald darauf wurde er durch seinen frechen Zeichnungen bekannt und stieg zu einer Comic-Ikone in der alternativen Szene auf.

1980 veröffentlichte er sein erstes farbiges Comic-Album, «Invasion aus dem Alltag». Darin erzählt er über die Erlebnisse der Bewohner einer WG, die zwar den alten politisch aktiven Demo-Zeiten nachtrauern, aber im Grunde genommen mehr an einem guten Joint interessiert sind, als an der Änderung des vorherrschenden Systems.

Ab 2003 wandte er sich wieder verstärkt politischen Themen wie dem Neonazismus oder dem Filz der Parteien und Industriellen zu.

Auszeichnungen:

1990: Max und Moritz Preis des Internationalen Comic-Salons in Erlangen: Bester deutscher Zeichner des Jahres 1990

2007: Wilhelm-Busch-Förderpreis
Liebe Freunde! Wenn ihr die Respekt-Ausstellung in eurer Stadt sehen wollt,
könnt ihr uns via Email oder Facebook kontaktieren!
Email us
Die Inhalte der Website spiegeln nicht die Meinung der Europäischen Union wider.
© 2012–2017 «Respekt»
design by: cre8tive.ru