Ru | En | HEB | Ar
Künstler
Reinhard Kleist
Reinhard Kleist, 1970 geboren, studierte an der School of Graphic und Design in Münster. Er arbeitet als Illustrator für Bücher, CDs, Werbung, Zeitschriften und Animationen. Im Jahr 2006 veröffentliche er das Buch „CASH-I see a darkness“, das seit dem in 14 Sprachen übersetzt wurde. Im Jahr 2010 hat Reinhard Kleist ein Buch über Fidel Castro publiziert, welches ebenso in viele Sprachen übersetzt wurde. In Deutschland erschien 2012 sein Buch „The Boxer“ über einen jüdischen Boxer. „Berlinoir“, eine Reihe über Vampire in Berlin, wurde 2014 vom Verlagshaus Carlsen als zusammengefasstes Werk publiziert. Zusammen mit ARTE hatte Kleist 2013 die Möglichkeit in einem Flüchtlingslager in Nord-Irak zu arbeiten. Das Ergebnis kann unter diesem Link angeschaut werden: ARTE Refugees (http://info.arte.tv/de/refugees-irak). Sein neuestes Buch befasst sich mit der somalischen Sprinterin Samia Yusuf Omar und wurde unter dem Titel "Der Traum von Olympia" bei Carlsen veröffentlicht.
Liebe Freunde! Wenn ihr die Respekt-Ausstellung in eurer Stadt sehen wollt,
könnt ihr uns via Email oder Facebook kontaktieren!
Пишите нам
Die Inhalte der Website spiegeln nicht die Meinung der Europäischen Union wider.
© 2012–2017 «Respekt»
design by: cre8tive.ru